Fernstudentin

Weiterbildung per Fernstudium: Das müssen Sie wissen

Bildungsinstitute, die Fernstudium Kurse anbieten, können sich über mangelnden Zulauf nicht beklagen: Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine Weiterbildung nach der Distance Learning-Methode. In diesem Beitrag legen wir dar, welche Kurse an Fernschulen angeboten werden und worin die Vor- und Nachteile dieses Bildungsweges bestehen.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten werden an Fernschulen angeboten?

Wenn man sich für ein Fernstudium interessiert und einen aktuellen Studienkatalog durchblättert, fällt auf, dass es mittlerweile eine riesige Bandbreite an Schul- und Studienabschlüssen gibt. Wer möchte, kann per Fernstudium das Abitur nachholen, einen Bachelor-Titel erwerben oder ein Aufbaustudium mit dem Studienziel Master of Arts (M.A.) beginnen. Die Auswahl an Studienfächern mit akademischen Abschlüssen umfasst sowohl geisteswissenschaftliche Fächer als auch technische und wirtschaftswissenschaftliche Disziplinen. Sehr beliebt sind Fernstudiengänge, die mit dem Bachelor of Arts in Betriebswirtschaft abgeschlossen werden. Wenn das Studium in Vollzeit absolviert wird, ist man innerhalb von rund drei Jahren am Ziel.

Darüber hinaus wird an Ferninstituten eine kaum zu überblickende Zahl an Kursen ohne akademische Abschlüsse angeboten. Zur Auswahl stehen Kurse in so unterschiedlichen Interessensgebieten wie Marketing, Beauty, Wirtschaft oder Religion. Selbst Bereiche wie Astrologie oder Theologie werden durch das Kursangebot der Fernlehrinstitute abgedeckt. Einer besonders starken Nachfrage erfreuen sich Sprachkurse für Berufstätige, die ihre Kenntnisse in Weltsprachen wie Englisch oder Französisch aufbessern wollen. Daneben können an Fernschulen auch exotische Sprachen wie Indonesisch oder Suaheli erlernt werden.

Vor- und Nachteile eines Fernstudiums

Ein Fernstudium, das mit dem Erwerb eines akademischen Titels abgeschlossen wird, erfordert einen hohen persönlichen Einsatz. Der Studierende muss sich die Inhalte in Eigenregie erarbeiten und in der Lage sein, seine Zeit so einzuteilen, dass genügend Freiräume für andere Dinge bleiben. Auf der anderen Seite bieten Fernkurse zahlreiche Vorteile. Man ist zeitlich und räumlich unabhängig – nervenaufreibende Fahrten durch den Berufsverkehr werden bei einem Fernstudiengang ebenso überflüssig wie der Besuch von langweiligen Präsenzseminaren. Die Studenten haben Zugang zu einer modernen Lernumgebung und werden von erfahrenen Dozenten betreut. Sofern das Studium berufsbegleitend absolviert wird, erledigt sich auch das leidige Problem der Studienfinanzierung. Man bleibt im bisherigen Unternehmen und hat nach dem Erhalt des Titels eine gute Chance, in der Hierarchie nach oben zu klettern. Bei Bewerbungen haben Fernstudenten häufig Vorteile gegenüber Berufsanfängern, da sie bereits über Arbeitserfahrung verfügen und durch ihr Studium unter Beweis gestellt haben, dass sie belastbar sind.